Unterschiedliche Zugänge zum Räuchern

Pflanzenräucherung aus wissenschaftlicher Sicht: 

Die Inhaltsstoffe der Pflanzen und damit ihre Wirkung auf den menschlichen Körper wurden untersucht. Viele pflanzliche Wirkstoffe sind so heilsam, dass sie von Pharma-Firmen entweder extrahiert oder synthetisch kopiert werden.

Pflanzenräucherung aus volksheilkundlicher Sicht:

Das ist die Sicht der Pflanzenkundigen, die ihr Wissen aus (teilweise Jahrhunderte alten) Überlieferungen,  Erfahrungen und Literatur haben. Doch hier geht es  um mehr als die reinen Inhaltsstoffe sondern um das die gesamte Pflanze (Pflanzendeva),  gleichermaßen um klinisch getestete Inhaltsstoffe wie um die gefühlte Pflanzenkraft. 

Pflanzenräucherung aus mythologischer Sicht: 

Auch in der westlichen Kultur hat die mythologische Sicht, wenn auch etwas versteckt, ihren Platz. Auf dieser Ebene werden Pflanzen in Märchen (z.B. Frau Holle), Legenden oder Sagen beschrieben.

Deine Selbsterfahrung: 

Wie räuchern wirkt, erlernst du am besten durch deine eigene Erfahrung! Probiere es selbst aus. Wichtig dabei ist nur, dich völlig darauf einzulassen. Vorwissen oder Erfahrung ist keine Notwendigkeit. Unbedingt alle elektronischen Störquellen auf lautlos/Flugmodus stellen.
Wer möchte, kann gerne auch einen Räucherkurs buchen.